Das Lager

 

Ein Lager ist seinen Namen wirklich wert, als man es bei Einführung auf USA Server mit dem Vermerk “ein strategisches Feature” betitelte.

 

 

 

Was ist das Gebäude “Lager” überhaupt?

Kurz gesagt ne Mini-Stadt die alle Waren (der jeweiligen und vergangenen Epoche) annimmt und auch wieder abgibt ohne etwas zu verbrauchen.

 

Was kann ich damit anfangen?

  1. Betriebe vorzeitig freischalten (spart pro SW 3-4h für den Aufstieg)
  2. für jegliche SW ein Zweitwerk
  3. Unmengen an Profit machen
  4. Endspiel dank Nutzung einfacher gestalten

Wie pusht man ein Lager?

  1. schnelle Methode: Indem man es absichtlich auf 300% Auslastung powert
  2. gemächlich aber trotzdem effizient: indem man durch Zulieferung einer SW und Abholung der gleichen SW eine gewisse Balance aufbaut… z.B. Lager Lampen-Omaha im Verhältnis ca. 4 Loks fahren Lampen rein und 7 raus nach Denver.

Welche Vorteile hat es?

  1. Entlastung von Hauptwerken
  2. Spart Millioneninvests
  3. Anzahl notwendiger Spieler u. deren Waggon werden immens gespart

Wann sollte man ein Lager nutzen?

  1.  prüfen wie viel Entfernung zur Stadt
    ab 7 strecken aufwärts die Entfernung (Omaha-Lager 6 Strecken)
  2. Alle künftigen SW ab mindestens 7 Strecken sind interessant für die Nutzung des Lagers.

Warum Lager nutzen (ab 7 Strecken) und nicht wie üblich Betrieb als Hauptwerk?

  1. Weil jedes verarbeitende Werk auf Zulieferung angewiesen ist und somit 1-4 Waren benötigt, das Lager nur eine Ware (die aktuelle SW).
    Aufgrund der Zulieferproblematik ergibt sich Grund
  2. denn ein normales Werk levelt zu schnell und kostet stets neue Millioneninvests zudem!!!!
  3. mit jedem Lvl up eines Betriebs steigt das Lagervolumen was zugeliefert werden muss bei 1-4 Waren sind es entsprechend 1-4k Zulieferung aber Spieler u. deren Waggons sind begrenzt. Leider bringt Lvl up keine Steigerung der Kapazität der nun geforderten Menge in gleicher oder besserer Höhe sondern meist weniger (erst ab Lvl 25).

 

Vielen Dank an Speedy**  für seinen Text, den ich hier übernommen habe.

 

 

Aufstieg

Um das Level der Stadt anzuheben, müssen regelmäßig Stadtaufstiege stattfinden.
Dies geschieht idealerweise koordiniert mit möglichst vielen Fahrern gleichzeitig. Es hat sich etabliert, dass die meisten Städte ihren Stadtaufstieg täglich zur selben Uhrzeit fahren. So kann sich jeder Fahrer darauf vorbereiten und es können die entsprechenden Lager gefüllt werden, damit man keine allzu langen Wartezeiten erfährt.
Es gibt natürlich auch noch die Möglichkeit, entweder situationsabhängig kurzfristig einen Stadtaufstieg anzusagen, oder er geschieht fast automatisch, während eines Stadtwettbewerbs.
Damit der Stadtaufstieg für alle möglichst schnell und unkompliziert geht, sind einige Dinge zu beachten:

  • alle Fahrer beginnen möglichst gleichzeitig
  • Es wir nur direkt gefahren, Zulieferung nur noch nach Ansage, besser gar nicht.
  • alle Züge sollten frisch gewartet sein
  • Wenn eine Ware grün ist, ist es sehr wichtig, dass bei den anderen Waren ausgeholfen wird. Dazu unten mehr.
  • Stadtwettbewerbe, die während des Aufstieges stattfinden, dürfen nicht gefahren werden.

Noch eine Ergänzung zum Aushelfen bei anderen Waren:

Hier eine Situation, die einen Aufstieg verhindert.
Es nutzt überhaupt nichts, wenn die eigene Ware übervoll ist, während eine schwächere Ware nicht weiter kommt, weil die Gesellschaft zu schwach ist, oder die Strecke zu weit, oder der Betrieb noch nicht genug ausgebaut ist.

In diesem Fall müssen die anderen Gesellschaften bei dieser Ware helfen. Ein Aufstieg wird ohne diese gegenseitige Hilfe niemals stattfinden. Damit andere Gesellschaften besser aushelfen können, empfiehlt es sich, der stärksten helfenden Gesellschaft zumindest für diesen Tag den Freundschaftsbonus zu geben, damit die Hilfe effektiver wird.

 

 

Elektronik

Elektronik ist eine aus drei Grundwaren gefertigte Ware. Die Entfernung zur Stadt variiert stark, ist jedoch immer mindestens 5 Strecken entfernt. Da in der Nähe der Stadt meist mehrere Elektronikfabriken vorhanden sind, empfiehlt es sich, die Elektronikfabrik als Hauptwerk zu wählen, welche günstiger in der Zulieferkette liegt. Das muss nicht in jedem Falle die nächstgelegene Elektronikfabrik sein. Sollte eine zweite Fabrik näher liegen, so kann man dieses immer noch als Pushbetrieb beim Aufstiegsversuch, oder beim Stadtwettbewerb verwenden.

Elektronikwaggons kosten pro Stück $ 175.000
Wenn Elektronik zum ersten mal als Stadtware angefordert wird, kostet eine komplette Flotte etwa $ 35.000.000

Elektronik benötigt als Zulieferwaren eine Kette aus 15 verschiedenen Grundwaren. Beginnend mit Maschinen, Kunststoffen und Silizium.

 

 

 

Maschinen, Kunststoffen und Silizium benötigen als Zulieferwaren Rohre, Bleche, Drähte, Chemikalien und Quarz.

 

 

 

Rohre, Bleche, Drähte und Chemikalien benötigen als Zulieferwaren Eisenwaren, Kupfer, Stahl, Rohre und Erdöl.

 

 

Eisenwaren, Kupfer, Stahl und Rohre benötigen als Zulieferware Eisen, Kohle, Kupfererz, Eisenwaren, und Kupfer.

Eisen, Eisenwaren und Kupfer benötigen als Zulieferware Eisenerz, Kohle und Kupfererz.

Haushaltswaren

Haushaltswaren sind eine aus drei Grundwaren gefertigte Ware. Die Entfernung zur Stadt variiert stark, ist jedoch immer mindestens 5 Strecken entfernt. Da in der Nähe der Stadt meist mehrere Haushaltsfabriken vorhanden sind, empfiehlt es sich, die Haushaltsfabrik als Hauptwerk zu wählen, welche günstiger in der Zulieferkette liegt. Das muss nicht in jedem Falle die nächstgelegene Haushaltsfabrik sein. Sollte eine zweite Haushaltsfabrik näher liegen, so kann man dieses immer noch als Pushbetrieb beim Aufstiegsversuch, oder beim Stadtwettbewerb verwenden.

Haushaltswarenwaggons kosten pro Stück $ 90.000
Wenn Haushaltswaren zum ersten mal als Stadtware angefordert werden, kostet eine komplette Flotte etwa $ 18.000.000

Haushaltswaren benötigen als Zulieferwaren eine Kette aus 17 verschiedenen Grundwaren. Beginnend mit Edelstahl, Lebensmitteln und Glaswaren.

 

 

 

Edelstahl, Lebensmittel und Glaswaren benötigen als Zulieferwaren Stahl, Chemikalien, Backwaren, Fleisch und Quarz.

 

 

 

Stahl, Chemikalien, Backwaren, Fleisch und Quarz benötigen als Zulieferwaren Eisen, Kohle, Erdöl, Mehl, Papier und Rinder

 

 

Eisen, Mehl, Papier und Rinder benötigen als Zulieferwaren Eisenerz, Kohle, Getreide und Holz

Aluminium

Aluminium ist eine aus einer Grundwaren gefertigte Ware. Die Entfernung zur Stadt variiert stark, ist jedoch immer mindestens 5 Strecken entfernt. Da in der Nähe der Stadt meist mehrere Aluminiumfabriken vorhanden sind, empfiehlt es sich, die Aluminiumfabrik als Hauptwerk zu wählen, welche günstiger in der Zulieferkette liegt. Das muss nicht in jedem Falle die nächstgelegene Aluminiumfabrik sein. Sollte eine zweite Aluminiumfabrik näher liegen, so kann man dieses immer noch als Pushbetrieb beim Aufstiegsversuch, oder beim Stadtwettbewerb verwenden. Wie bei vielen Werken, sollte man auch immer darauf achten, dass man die Aluminiumfabrik als Hauptwerk wählt, die später auch als Zulieferer für Folgewaren dienen kann. Ein gut geleveltes Werk ist sehr wichtig.

Aluminiumwaggons kosten pro Stück $ 110.000
Wenn Aluminium zum ersten mal als Stadtware angefordert wird, kostet eine komplette Flotte etwa $ 19.000.000

Aluminium benötigt als Zulieferware Bauxit

 

 

Maschinen

 

Maschinen sind eine aus mehreren Grundwaren gefertigte Ware. Die Entfernung zur Stadt variiert stark. Da in der Nähe der Stadt meist mehrere Maschinenfabriken vorhanden sind, empfiehlt es sich, die Maschinenfabrik als Hauptwerk zu wählen, welches günstiger in der Zulieferkette liegt. Das muss nicht in jedem Falle die nächstgelegene Maschinenfabrik sein. Sollte eine zweite Maschinenfabrik näher liegen, so kann man dieses immer noch als Pushbetrieb beim Aufstiegsversuch, oder beim Stadtwettbewerb verwenden.

Maschinenwaggons kosten pro Stück $ 110.000
Wenn Maschinen zum ersten mal als Stadtware angefordert werden, kostet eine komplette Flotte etwa $ 19.000.000

Maschinen benötigen als Zulieferware Rohre, Drähte und Bleche

 

Rohre, Drähte und Bleche benötigen als Zulieferware Eisenwaren, Kupfer und Stahl

 

Eisenwaren. Kupfer und Stahl benötigen als Zulieferware Kohle, Eisen und Kupfererz

 

Eisen benötigt als Zulieferware Kohle und Eisenerz

Bauxit

Das Bauxit ist eine der ersten Waren in der vierten Epoche. Es ist immer mindestens 3 Strecken von der Stadt entfernt

Das Bauxit benötigt als Rohstoff keine Zulieferware.

Bauxitwaggons kosten pro Stück $70.000
Wenn das Bauxit erstmals von der Stadt angefordert wird, kostet eine komplette Flotte etwa $ 10.000.000