Das Lager

 

Ein Lager ist seinen Namen wirklich wert, als man es bei Einführung auf USA Server mit dem Vermerk “ein strategisches Feature” betitelte.

 

 

 

Was ist das Gebäude “Lager” überhaupt?

Kurz gesagt ne Mini-Stadt die alle Waren (der jeweiligen und vergangenen Epoche) annimmt und auch wieder abgibt ohne etwas zu verbrauchen.

 

Was kann ich damit anfangen?

  1. Betriebe vorzeitig freischalten (spart pro SW 3-4h für den Aufstieg)
  2. für jegliche SW ein Zweitwerk
  3. Unmengen an Profit machen
  4. Endspiel dank Nutzung einfacher gestalten

Wie pusht man ein Lager?

  1. schnelle Methode: Indem man es absichtlich auf 300% Auslastung powert
  2. gemächlich aber trotzdem effizient: indem man durch Zulieferung einer SW und Abholung der gleichen SW eine gewisse Balance aufbaut… z.B. Lager Lampen-Omaha im Verhältnis ca. 4 Loks fahren Lampen rein und 7 raus nach Denver.

Welche Vorteile hat es?

  1. Entlastung von Hauptwerken
  2. Spart Millioneninvests
  3. Anzahl notwendiger Spieler u. deren Waggon werden immens gespart

Wann sollte man ein Lager nutzen?

  1.  prüfen wie viel Entfernung zur Stadt
    ab 7 strecken aufwärts die Entfernung (Omaha-Lager 6 Strecken)
  2. Alle künftigen SW ab mindestens 7 Strecken sind interessant für die Nutzung des Lagers.

Warum Lager nutzen (ab 7 Strecken) und nicht wie üblich Betrieb als Hauptwerk?

  1. Weil jedes verarbeitende Werk auf Zulieferung angewiesen ist und somit 1-4 Waren benötigt, das Lager nur eine Ware (die aktuelle SW).
    Aufgrund der Zulieferproblematik ergibt sich Grund
  2. denn ein normales Werk levelt zu schnell und kostet stets neue Millioneninvests zudem!!!!
  3. mit jedem Lvl up eines Betriebs steigt das Lagervolumen was zugeliefert werden muss bei 1-4 Waren sind es entsprechend 1-4k Zulieferung aber Spieler u. deren Waggons sind begrenzt. Leider bringt Lvl up keine Steigerung der Kapazität der nun geforderten Menge in gleicher oder besserer Höhe sondern meist weniger (erst ab Lvl 25).

 

Vielen Dank an Speedy**  für seinen Text, den ich hier übernommen habe.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*